Trauma Torticollis

Astrid Obermann, Hagen

Anamnese:

11 jähriges Mädchen, vor ca. 6 Wochen Prellung von Schädel und HWS in einer Wasserrutsche.

Zunächst war die Patientin 2 Tage beschwerdefrei. Danach entwickelte sie plötzlich einen Torticollis mit Kopfhaltung nach rechts und deutlichen Schmerzen.

Die Patientin wurde dann seitens des Kinderarztes zunächst mit NSAR behandelt.

Bei aber weiterhin bestehenden und nun sogar zunehmenden Schmerzen Vorstellung in unserem Hause.

Hier zunächst Anfertigung folgender Aufnahmen:

RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 1
RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 2

Dabei Nachweis einer steilgestellten HWS mit linkskonvexer Fehlhaltung und Kopffehlhaltung nach rechts mit V.a. Luxation im C1/C2 Segment.

Im Anschluß erfolgte eine CT der HWS zur genaueren Differenzierung:

RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 3
RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 4
RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 5

Dabei Nachweis einer Luxation innerhalb des C1/C2-Segmentes mit Rotation des C1 um ca. 45° gegenüber C2.

Ventrolisthesis C2 gegenüber C3 (Meyerding °1)

RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 6
RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 7
RWRG Fallsammlung: Trauma Torticollis, Bild 8

Bildergalerie: